Home
Herren 3 unterliegt Arget mit 2:9 - trotzdem gab's einen Gewinner Drucken E-Mail
Montag, den 10. Dezember 2018 um 23:23 Uhr

Nachwuchsspieler Jakob debütiert bei Erwachsenen - und wie!

Mit gerade einmal 14 Jahren durfte Jakob gestern Abend als bisher jüngster Nachwuchspieler erstmals bei den Herren antreten. Erst vor gut 1 Wochen haben sich Jugendleiter Flo und Abteilungsleiter Oliver während der Weihnachtsfeier bei den Eltern von Jakob und Dac-Hau eingesetzt, dass diese aufgrund ihrer zuletzt guten bis sehr guten Entwicklung den immer wieder und fast schon chronisch nach Ersatzpersonal suchenden Herrenteams als weitere Optionen zur Verfügung stehen sollten.

Nachdem die Erziehungsberchtigten ihr generelles Einverständis gegeben hatten, machten wir Nägel mit Köpfen, beantragten die notwenigen Spielberechtigungen für den Erwachsenenspielbetrieb (SBE) und setzten die beiden ganz kurzfristig auf die Herren Mannschaftsmeldung.

Hier war die Genehmigung durch die Bezirksfachwartin Astrud keine zwei Stunden alt und schon ergab sich die Gelegenheit für Jakob. Nach kurzer Rücksprache mit seinen Eltern, blieb unsere Nummer 2 bei den Jungen einfach nach dem üblichen Jugendtraining in der Halle, spielte noch einige Bällle mit Trainer Csaba und sah sich etwas später bei der Begrüßung der Gäste vom SV Arget mitten drin im Geschehen.

Das Doppel spielte Jakob an der Seite von Ulli. Wie auch in den anderen Doppeln musste am Ende der Entscheidungssatz über Sieg oder Nierderlage entscheiden, leider in diesem Fall zu Ungunsten der Paarung Ulli/Jakob. Ebenso erging es der Besetzung Christoph/Julian, beide ebenfalls als Ersatz von der Herren 4 ausgeliehen. Nur das Einser-Doppel mit Gerhard und Felix konnte den letzten Satz positiv gestalten. Zwischenstand 1:2 aus PSV-Sicht.

Die nächsten vier Einzel gingen leider geschlossen an die Gäste, wobei der zur Zeit bestens agierende Felix mit ebenfalls fünf Sätzen nach 0:2 Rückstand noch den meisten Widerstand leistete. Gerhards Match ging bei 4 Sätzen zweimal in die Verlängerung, aber auch hier reichte es nicht ganz. Damit zogen die Gäste auf 1:6 davon.

Als nächstes durfte Jakob an den Tisch. Beim Einspielen merkte man ihm noch ein wenig Nervosität an, zumal sein Gegner mit einer langen Noppe bestückt war und die ersten Ballwechsel damit gewöhnungsbedürftig waren. Materialspiel kommt eben bei der Jugend auf Bezirksklassenebene eher nicht so oft vor.

Dann ging es los - und wie! Kaum waren die ersten Bälle im Match gespielt, war von Schwierigkeiten gegen Material nix mehr zu sehen und Jakob sicherte sich den ersten Satz klar mit 11:6. Auch im folgenden Durchgang ließ er seinem Gegener keine Chance, spielte einen guten Ball nach dem anderen und gewann noch deutlicher mit 11:3. Das bereits freudige Gesicht wurde immer strahlender.

Im dritten Durchgang stellte sein Gegenüber das Spiel um und Jakob hatte etwas Probleme damit. Auch seine Schläge vermissten plötzlich die vorherige Präzision. Folgerichtig endete dieser Satz zugunsten von Arget. Doch nach neuen Instruktionen und mit Beifall klatschender Untersützung von außen durch die Mannschaftskollegen fand Jakob seine Sicherheit wieder und sicherte sich seinen ersten, wohlverdienten Einzelerfolg ausgerechnet bei seinem Debüt bei den Herren! Herzlichen Glückwunsch!

Leider konnten es ihm seine Teamkollegen nicht nachmachen. Julian, Gerhard und Felix mussten sich jeweils geschlagen geben, so dass das Spiel am Ende deutlich mit 2:9 an den aktuellen Tabellendritten und potenziellen Aufsteigskandidaten aus Arget ging. Trotzdem bleibt der sehr erfreuliche Punktgewinn durch Jakob zumindest bei den den anwesenden Putzbrunnern und natürlich Jakob selbst in bester Erinnerung! Auch Trainer Csaba gratulierte gleich nach dem Sieg und freute sich sehr über Jakobs Erfolg.

Mal sehen, ob Dac-Hau jetzt auch möglichst schnell seinen ersten Einsatz bei den Erwachsenen haben möchte...