Home
Herren 3 Drucken E-Mail
Dienstag, den 06. November 2018 um 08:57 Uhr

Schwierige Situation - aber Felix im TTR-Punkte-Rausch

Im Gegensatz zur 2. Mannschaft haben es die Herren 3 in der Parallelliga der Bezirksklasse C aktuell sehr schwer. Auch im fünften Spiel mussten sie diesmal in der Aufstellung Gerhard, Felix, Ulli, Chris, Moritz und Rainer die fünfte Niederlage einstecken und stehen damit aktuell auf dem letzten Tabellenplatz. Zunächst konnte ein 1:2 Rückstand aus den Doppeln durch gute kämpferische Leistungen von Gerhard, Felix und Ulli noch in eine 4:2 Führung gewandelt werden, doch dann zogen die Gäste aus Ottobrunn mit ihrerseits vier siegreichen Einzel wieder an uns vorbei (Zwischenstand 4:6).

 

Felix - derzeit in bestechender Form - krönte seine persönliche Leistung mit einem zweiten Einzelsieg, was ihm an diesem Abend alleine vorbehalten war. Sowohl Gerhard im Parallelspiel des vorderen Paarkreuzes, als auch Ulli hatten in ihren zweiten Begegnungen, wenn auch teilweise sehr knapp, das Nachsehen. Und damit endete dann die Partie auch mit 5:9 für Ottobrunn.

Felix überholt u.a Gerhard, Stefan und Abteilungsleiter Oliver

Auch wenn Felix Einzelerfolge bisher leider nicht für einen Mannschaftssieg in der Liga ausreichend waren, soll hier die trotzdem äußerst positive und doch überraschende Entwicklung in den letzten Wochen hervorgehoben werden. In der Sommerpause starte Felix mit 1188 Punkten bei zwei BTTV Bavarian TT-Race Turnieren und konnte in 12 Begenungen nur eine einzige für sich entscheiden. Die Folge war ein Rückgang seines TTR-Werts auf 1153.

Seinen ersten Ligaeinsatz hatte Felix dann als Ersatz bei den Herren 2 auswärts in Neubiberg und trug mit zwei Siegen maßgeblich zum Gesamterfolg des PSV bei. Wiederum als Ersatzspieler folgte ein Einsatz im Pokalspiel der Herren 1 und der Saisonauftakt mit "seiner" Herren 3 zu Hause gegen Turnerbund. In beiden Matches spielete er gegen auf dem Papier deutlich stärkere Gegner, verlor beide Einzel, zeigte aber hier bereits, dass er auf diesem Niveau durchaus Chancen hat. Inzwischen lag sein TTR-Wert wieder bei 1175 Punkten.

Ab diesem Zeitpunkt ging es für Felix jedoch nur noch in eine Richtung - steil nach oben! Sowohl in der Liga als auch dem Pokalspiel (Achtelfinale PSV 3) zeigte der neue Mannschaftsführer, der sich derzeit sportlich außschließlich auf Tischtennis konzenztriert, gute bis sehr gute Leistungen. In den folgenden fünf Mannschaftswettkämpfen erzielte der Aufsteiger wettbewerbsübergreifend eine 7:2 Bilanz. In den letzten drei Einzelmatches gewann Felix gegen Spieler mit 1435, 1392 und 1354 Punkten und brachte diese damit wohl stark ins Grübeln.

Gerechnet von Juli bis heute hat Felix seinen TTR-Wert in nicht einmal sechs Wochen um 85 Punkte auf derzeit 1273 Zähler hinaufgeschraubt und damit sogar schon etablierte Vereinskollegen wie Gerhard, Stefan und auch Abteilungsleiter Oliver in der internen Rangliste überholt. Nimmt man als Ausgangspunkt den Saisonbeginn beträgt der Unterscheid sogar ganze 120 Punkte. Das ist eine beachtliche Leistung - herzlich Glückwunsch!!

Wir hoffen natürlcih alle, dass Felix seinen Lauf solange es geht mitnehmen und bis zur Winterpause noch weitere Punkte einsammeln kann. Allerdings müssen wir uns dann natürlich auch Gedanken zur Mannschaftsmeldung für die Rückrunde machen. Aber dies ist unter Anbetracht des Erfolges eines ehemaligen Jugendspielers in den eigenen Reihen eine sehr dankbare Aufgabe.

Felix weiter so!!!