Home
Info zur BTTV Strukturreform Drucken E-Mail
Mittwoch, den 04. Juli 2018 um 21:33 Uhr

Kreisliga wird Bezirksklasse

Seit 01.05.2018 gilt die im letzten Jahr beim Verbandstag beschlossene Strukturreform im Verbandsgebiet des Bayerischen Tischtennis-Verband. Alle bisherigen 64 Kreise und 7 Bezirke wurden aufgelöst und durch insgesamt 16 neue Bezirke ersetzt. Die Tischtennisabteilung des PSV gehört seitdem zum neuen Bezirk 11 Oberbayern-Mitte. Dieser Bezirk ist ein Zusammenschluss der ehemahligen Kreise 3 Dachau/München-Nord, 5 München-West, 10 München-Ost (unser alter Kreis) und 11 Ebersberg/München und beheimatet nun 84 Vereine.

Im Bereich des Mannschaftssport änder sich auf der ehemaligen Kreisebene so gut wie nichts. Die alten Ligenstrukturen wurden 1:1 übernommen, lediglich die Bezeichnungen mussten angepasst werden. Die 1.- 4. Kreisligen heißen nun Bezirksklassen (BK) A-D, wobei parallele Staffeln über entsprechende Gruppennummern identifiziert werden. Für die leichtere Orientierung sind auch noch Gebietsbezeichnung in Anlehnung der alten Kreisnamen beigefügt.

Über den Bezirksklassen gibt es in der Regel zwei Bezirksligen (BL) sowie eine übergeordnete Bezirksoberliga (BOL) als höchste Spielebene in jedem der 16 neuen Bezirke. Eine komplette Übersicht aller Ligen im Bezirk Oberbayern-Mitte findet ihr unter bttv.de oder mytischtennis.de. Direkte Links zu den Ligen, in die unsere Mannschaften eingeteilt wurden findet ihr unter dem Menüpunkt "Mannschaften".

Durch die Umstrukturierungen konnten nicht alle normalen Auf- und Abstiegsregelungen der abgelaufenen Saison eingehalten werden, so dass es in den Bezirksklassen teilweise zu unterbesetzten Ligen gekommen ist. Beispielsweise besteht die BK B Gruppe 6 München-ost, in der unsere Herren 1 eingeteilt ist, in der kommenden Spielzeit nur aus 8 Mannschaften statt dem Soll von 10. Dies wird sich aber in ein bis zwei Jahren wieder ausgeglichen haben.