Home
2018 - das Jahr von Dac-Hau Drucken E-Mail
Montag, den 16. April 2018 um 06:33 Uhr

Intensives Training und hohe Eigenmotivation zahlen sich aus

Seit einiger Zeit trainiert Dac-Hau wann immer es geht regelmäßig 2x pro Woche und macht dabei sogar "Überstunden". Obwohl er sicherlich nicht mehr zu den Anfängern oder jüngsten Putzbrunner Nachwuchsspielern gehört, begleitet er seine kleine Schwester freitags bereits ab 15:30 Uhr zum Jugendtraining, so dass er allein an diesem Tag bis zu 3,5 Stunden in der Halle verbringt. Im ersten Teil beschäftigt er sich überwiegend selbstständig mit dem so wichtigen Aufschlagtraining und holt sich hierfür entsprechende Anweisungen und Tips von unserem Cheftrainer Csaba. Darüber hinaus geht es dann mit systematischen Übungen unter Anleitung unserer Nachwuchtrainer Michi und Moritz weiter.

Im zweiten Teil am Freitag folgen dann noch Balleimertraining mit Csaba sowie weitere verschiedene Übungsformen mit dann inzwischen ebenfalls anwesenden Mannschaftskollegen. Abgerundet wird die lange Einheit durch wettkampfnahe Vorgaben, in denen beispielsweise gewisse Drucksituationen nachempfunden werden sollen und insbesondere das dann noch wichtigere Aufschlag- Rückschlagverhalten geübt wird. Ähnlich verhält es sich dann auch montags in der Zeit zwischen 17:00 und 19:00 Uhr.

In der Tat konnte sich Dac-Hau gerade bei den Aufschlägen durch dieses intensive Training und den freiwilligen Zusatzstunden in kürzester Zeit extrem verbessern. Aber auch die Sicherheit in den weiteren Grundschlägen steigert sich kontinuierlich und auch taktisch lassen sich erste gute Ansätze erkennen. Trotz allem Fleiß, erforderlicher Disziplin und Konzentration kommt der Spaß im Training aber nie zu kurz. Vor allem die Duelle mit den noch Mannschaftskollegen und Jugendtrainern Michi und Moritz stellen eine interessante Herausforderung dar und werden mit einer gesunden Mischung zwischen Ernsthaftigkeit und Spaß mit wachsendem Erfolg gerne angenommen.

Dieses für unsere Verhältnisse große Engagement macht sich nun seit Jahresbeginn auch praktisch bemerkbar. So verzeichnet Dac-Hau nicht nur in der 1. Kreisliga Jungen mit einer Rückrundenbilanz von 5:2 Spielen gegenüber der Vorrunde (0:6) eine deutliche Leistungssteigerung. Auch bei den Turnierergebnissen spiegelt sich sein verhältnismäßig großer Trainingsaufwand wider. Beim 1. Kreisranglistenturnier (KRLT) verpasste er trotz einer sehr guter 8:3 Bilanz noch knapp die Qualifikation zur nächsten Ebene. Dies holte er aber im 2. Durchgang mit einem ebenfalls starken 7:2 Spielverhältnis nach und durfte damit beim 2. Bezirksbereichranglistenturnier am gestrigen Sonntag starten.

Auf dieser Ebene waren die Putzbrunner Nachwuchsspieler schon einige Zeit nicht mehr vertreten. Dac-Hau machte es auch hier richtig gut und erreichte nur aufgrund der schlechteren Satzdiffernz einen immer noch hervoragenden Platz 4.

Diese jüngste Erfolgsgeschichte lässt sich auch in Zahlen ausdrücken. Neben der bereits erwähnten Rückrundenbilanz (5:2) im Mannschaftssport erzielte Dac-Hau in drei Turnieren eine Gesamtbilanz von 20:7 Spielen. Am 01.01.2018 lag sein TTR-Wert bei noch 940 Punkten. Diesen konnte er nun innerhalb von nur knapp 3,5 Monaten um sagenhafte 174 Zähler auf seinen aktuellen Stand von 1.114 Punkte erhöhen. Herzlich Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis!!

Wir wünschen uns nun, dass dieser Ehrgeiz auch auf den ein oder anderen Jugendspieler überspringt und erkannt wird, was durch ein gewisses Maß an Disziplin, aber nicht ohne den ebenfalls erforderlichen Spaß, in kurzer Zeit machbar sein kann. Sollte dies gelingen, haben wir mit unseren vielen Kindern und Jugendlichen eine sehr gute Basis für weitere schöne Erfolge im Mannschafts- und Einzelsport.